Modernisierung einer CT 40

Auf dieser Seite sehen Sie die Überholung einer

Gildemeister Drehmaschine NEF CT 40.

Bevor wir eine Maschine überholen begutachten wir diese zusammen mit dem Kunden und sprechen mit ihm den Umfang der Arbeiten ab. Hierbei kann der Kunde auch Wünsche äußern, welche zusätzliche Arbeiten er durchgeführt haben möchte oder welche Nachrüstungen durchgeführt werden sollen.
    
Sobald die Maschine in unserem Werk angeliefert wurde, führen wir eine Eingangsprüfung mit Funktionstest und Drehprobe durch. Aus diesen Daten können wir für jede Maschine einen individuellen Arbeitsplan erstellen und schon rechtzeitig Ersatzteile bestellen.    
Nach der Eingangsprüfung beginnen wir die Maschine zu demontieren.    
     
Sobald die Maschine demontiert ist, wird die Maschine gründlich gereinigt und falls gewünscht, begonnen die Maschine zu lackieren. Den Farbton kann der Kunde frei wählen.    
Jetzt wird begonnen, die im Auftrag festgelegten Überholungsarbeiten durchzuführen. Bei einer Komplettüberholung werden u.a. folgende Arbeiten durchgeführt:    

  •     Maschinenbett, Kreuzschlitten und Planschlitten instand setzen und schleifen
  •     Abstreifer erneuern
  •     Kugelgewindetriebe instand setzen
  •     Zahnriemenscheiben und Zahnscheibe instand setzen
  •     Spanneinrichtung instand setzen
  •     Spindellagerung erneuern
  •     Werkzeugträger instand setzen
  •     Reitstock instand setzen
  •     Sicherheitsscheibe erneuern
  •     Hydraulik und Kühlmitteleinrichtung instand setzen
  •     Hauptmotor instand setzen
  •     Vorschubmotore instand setzen
  •     Kabel erneuern
  •     Steuerung überprüfen
  •     Antriebe instand setzen

Sollten wir feststellen, dass während der Überholung weitere defekte Teile entdeckt werden, setzen wir uns mit Ihnen sofort in Verbindung, um auch diese Teile instand setzen zu können.
 
Nachdem die Maschine wieder montiert ist, stellen wir die Geometrie (nach DIN 8605 oder DIN 8606) neu ein, legen den Arbeitsraum fest, führen diverse Drehproben durch und stellen in einem Dauertest die Dauerfunktionsfähigkeit der Maschine fest.    
 
Bevor die Maschine an den Kunden ausgeliefert wird, führen wir in unserem Werk mit dem Kunden zusammen eine Abnahme durch.

Während der Abnahme drehen wir das genormte Drehteil VDI 2351 Teil 2 oder ein kundenspezifisches Teil.

vorhernacher